Schulprogramm

 

Wir sind auf dem Weg, uns zu einem Förder-/Kompetenzzentrum zu entwickeln. 
Am 14.01.2013 wurde das Schulprogramm für Schuljahr 2013/14 in der Konferenz der Lehrkräfte beschlossen, am 21.01.2013 durch die Schulkonferenz bestätigt. 

Hier finden Sie die Fortschreibung des Schulprogramms 
ab dem Schuljahr 2020/21. 

Auf dieser Grundlage werden wir nun unsere weitere Arbeit gestalten. 
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen. 

Rahmenlehrplan

 Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist der Rahmenlehrplan 
für den Förderschwerpunkt Lernen des Landes Brandenburg.
 In Standardkonferenzen wurde festgelegt, welche Inhalte an unserer Schule in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt werden, um die vorgegebenen Standards zu erfüllen. Hierfür wurde ein enger Bezug zu den Rahmenlehrplänen der Grundschule 
und der Sekundarstufe I hergestellt.
 Ziel aller Unterrichtsarbeit ist es, den Schülerinnen und Schülern 
den Erwerb von Handlungskompetenzen zu ermöglichen.
 Desweiteren wird eine enge Vernetzung aller Inhalte angestrebt, um dem fächerübergreifenden Anliegen des Rahmenlehrplanes gerecht zu werden.
 Umgesetzt wird der Rahmenlehrplan durch vielfältige Lernformen 
und durch praktisches Tun. 

Hier finden Sie Teil A, Teil B und Teil C 
des Rahmenlehrplanes.

Leistungsanforderung

 
Leistung ist für die meisten Kinder eine wichtige Quelle ihres Selbstwertgefühls. 
Das Kind braucht die wiederholte Erfahrung, etwas gut gemacht zu haben, bei der Bewältigung von anspruchsvollen Aufgaben erfolgreich gewesen zu sein, um sich als Person positiv zu erleben und damit Selbstachtung aufzubauen. 
Um Leistungswillen und Leistungszuversicht aufbauen zu können, brauchen Kinder 
einen Spiegel dessen, was sie geleistet haben und wozu sie imstande sind. 

Hier finden Sie die
"Verwaltungsvorschrift Leistungsbewertung".
und unsere Konzeption.

Klasse Musik              Schülerfirma

Ein Projekt mit dem Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg, bei uns aktiv in den Klassen 1 bis 4.

Hier gibt es mehr Informationen zu diesem tollen Projekt.

In der 2013 gegründeten Schülerfirma arbeiten deutsche und polnische Jugendliche zusammen und betreiben das "Café zum Glück"auf dem Campus des Schlosses Trebnitz. Das Café öffnet von März bis November jeden Samstag und Sonntag. DieSchülerfirma kommt 2-3 Mal im Jahr zu Projektwochen zusammen, bei denen verschiedene Workshops (z.B. Barista-Kurs, Back- und Servierkurs, Kompetenztraining) angeboten werden.

Hier gibt es mehr Informationen.